Priv.-Doz. Dr. med. Markus Konieczny
Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie ATOS Viktoriaklinik Bochum
Master Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Priv.-Doz. Dr. med. Markus Konieczny

Qualifikationen

Habilitation
„Untersuchungen zur Therapie von Idiopathischen Skoliosen“

Master Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Eurospine Diploma (Europäische Wirbelsäulengesellschaft)

Zusatzbezeichnung “Spezielle Unfallchirurgie“

Zusatzbezeichnung “Spezielle Orthopädische Chirurgie“

Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie

Medizinische Schwerpunkte

Deformitäten der Wirbelsäule, Skoliosen bei Kindern und bei Erwachsenen

Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen wie Spinalkanalstenosen und Gleitwirbel

Bandscheibenvorfälle in Hals-, Brust und Lendenwirbelsäule

Bandscheibenprothesen der Halswirbelsäule

Frakturen der Wirbelsäule, etwa nach einem Unfall oder bei Osteoporose

Tumorerkrankungen der Wirbelsäule


Angewandte Technik
Navigationstechnik: Deutliche Steigerung von Präzision und Verringerung der Strahlenbelastung für den Patienten.

Mikroskopische Technik: Ermöglicht schonendes, minimalinvasives Vorgehen und ideale Visualisierung der empfindlichen Strukturen zur Erhöhung der Patientensicherheit und schnelleren Regeneration.

Intraoperatives Neuromonitoring: Sicherungssystem mit Echtzeitkontrolle zur Erhöhung der Patientensicherheit etwa bei der Operation von Skoliosen oder Kyphosen.

Endoskopische Technik: Ermöglicht ein schonendes minimalinvasives Vorgehen.

Perkutane minimalinvasive Instrumentierungen: Schonende Technik zur Stabilisierung der Wirbelsäule.

Vita

Studium
10.1999 - 11.2005 Studium der Medizin an der „Ruhr Universität Bochum“

09.2001 – 11.2005 deutsch – französisches Doppelstudium unter dem Dach der Deutsch- Französischen Hochschule (DFH) / Université Franco - Allemande”

10.2002 – 11.2005 Université Lui Pasteur de Strasbourg, Frankreich

Stipendiat der DFH

01.2009 Promotion
Studie veröffentlicht unter dem Titel „CAG repeats in Restless Legs Syndrome“ im „American Journal of Medical Genetics“


Klinischer Werdegang
Seit 07.2022 Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie, ATOS Klinik Bochum

2013 - 2022 Sektionsleiter Wirbelsäulenchirurgie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Düsseldorf

2013 Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Düsseldorf

2010 – 2013 Assistenzarzt
Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

2009 – 2010 Assistenzarzt
Klinikum – Klagenfurt Wörthersee, Akademische Lehrabteilung der medizinischen Universität Graz, Abteilung für Unfallchirurgie
Klagenfurt am Wörthersee, Österreich

2005 – 2009 Assistenzarzt
Chirurgische Universitäts- und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil Bochum


Qualifikationen
2022 Master Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

2021 Habilitation „Untersuchungen zur Therapie von Idiopathischen Skoliosen“

2021 Zusatzbezeichnung “Spezielle Unfallchirurgie“

2019 Eurospine Diploma (Europäische Wirbelsäulengesellschaft)

2019 Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

2016 Zusatzbezeichnung “Spezielle Orthopädische Chirurgie“

2012 Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie

18.11.2005 Approbation


Weitere Qualifikationen
Zertifikat Medizindidaktik NRW

Fachkunde Rettungsdienst

Fachkunde Strahlenschutz – Röntgendiagnostik des gesamten Skeletts

Fachkunde Strahlenschutz – Digitale Volumentomographie des Skeletts

Prüfarzt / Studienleiter Klinische Studien

Hygienebeauftragter Arzt

ATLS Provider

Verbandsmitgliedschaften/Aktivitäten

Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Europäische Wirbelsäulengesellschaft (Eurospine)

Referat Wirbelsäule der DWG

Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO)

Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (MWE)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

BVOU (Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie)

Buchbeiträge / Übersichtsarbeiten / Leitlinien

Therapie der Skoliose - Wann konservativ, wann operativ?
Konieczny MR, Nepp R, Holthoff JP, Krauspe R.
Der Allgemeinarzt, 2014; 36 (19) Seite 52 – 58

Skoliose - die richtige Behandlung für jeden Fall
Konieczny MR
Pädiatrie, Ausgabe 04/2022

Multiple Myeloma Diagnosis & Treatment
M. Konieczny
Eccelearning; Ref.ID: 7_13_molloy DOI: 10.28962/01.3.137

Fehlbildungen der Wirbelsäule
Buchkapitel aus: „Die wachsende Wirbelsäule“
M.R. Konieczny, R. Krauspe
De Gruyter Verlag, Hrsg Ralf Stücker, Carol Hasler
Januar 2017 DOI:10.1515/9783110462685-008

Adoleszente Idiopathische Skoliosen
Buchkapitel aus: „Orthopädie und Unfallchirurgie“
M.R. Konieczny, R. Krauspe
Springer Verlag
01.2021

Leitlinie der Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin:
W6 Morbus Scheuermann
M. Konieczny, U. v. Deimling, R. Krauspe
N: 978-3-437-22355-6

Wissenschaftliche Publikationen

Ausgewählte Vorträge

2010 DKOU Berlin „Traumatische proximale Sehnenruptur des M. biceps femoris und des M. semitendinosus.“ Konieczny MR, Kälicke T, Bürger K-H, Müller EJ

2010 DKOU Berlin „Komplexe Verletzung des Ellenbogens durch eine Schussverletzung aus kurzer Entfernung – Rekonstruktion durch Mikrovaskulären Osteomuskulokutanen Lappen.“ Konieczny MR, Müller EJ, Gaggel A, Bürger KH

2010 Kienböcksymposium Wien „Lunatomalacia (M.Kienböck) – operative surgery with free mikrovascular graft from distal femur.” Konieczny MR, Gaggl A, Müller EJ, Bürger KH

2011 DWG 2011 Hamburg „Erhaltung der Mobilität an der HWS? – Mythos Oder Wirklichkeit?” Senyurt H., Konieczny MR, Krauspe R.

2011 DWG 2011 Hamburg „Hat die Intercorporale Lumbale Fusion mittels TLIF Vorteile zu bereits etablierten Operationsverfahren wie P-LIF? Ergebnisse und Erfahrungen der transforaminalen lumbalen, interkorporellen Fusion (TLIF)“ Senyurt H., Konieczny MR, Krauspe R.

2012 DKOU Berlin „Klinische Evaluation 12 Monate nach chirurgischer Behandlung der therapieresistenten Kokzygodynie.“ Senyurt H., Konieczny MR, Krauspe R.

2015 DKOU Berlin „Verlängerungstechniken für dorsale Spondylodesen: Vergleich zwischen Konnektortechnik mit Belassen des alten Materials und Metallentfernung bezüglich OP Zeit, Komplikationsrate und Potenz der Reposition. Konieczny MR, Nepp R., Krauspe R

2015 „Die Auswirkungen des VEPTR – Verfahrens auf das sagittale Profil und Evaluierung der Effektivität des Verfahrens.“ Konieczny MR, Ehrlich A-K, Holthoff JP, Krauspe R

2017 NOUV Dortmund „Adoleszente Idiopathische Skoliosen – Ätiologie und Progressionsfaktoren.“ Hieronymus P, Krauspe R, Konieczny MR

2017 DWG Stuttgart “Adolescente Idiopathische Skoliosen 12h versus 16h Korsett.“ Konieczny MR, Hieronymus P, Krauspe R

2009 DWG München „Prospektive Studie zum optimalen Versorgungszeitpunkt thorakaler/lumbaler Wirbelsäulenverletzungen beim mehrfach verletzten Patienten.“ Konieczny MR, Schinkel C., Köller M., Jettkant B., Frangen T.

2010 ÖGU Salzburg „Revaskularisierende Operationsverfahren bei Morbus Kienböck. Freie mikrovaskuläre Lappen von der medialen Femurkondyle und lokale gefäßgestielte Lappen.“ M. Konieczny, T. M. Frangen, E. J. Müller, A. Gaggel, K. H. Bürger

2010 ÖGU Salzburg „Vergleich der Defektdeckung von Unterarm und Handgelenk mit ALTP und/oder Muskellappen nach ausgedehnten iatrogenen Infekten.“ M. Konieczny, E. J. Müller, A. Gaggel, K. H. Bürger

2011 DKOU Berlin „Dens Frakturen: Prospektive Untersuchung der Ergebnisse eines differenzierten Behandlungskonzeptes.“ Konieczny MR, Gstrein A., Müller EJ.

2012 DKOU Berlin „VEPTR – Behandlung bei Skoliose: Welche Korrektur kann erreicht und gehalten werden, und wie reagiert die Compliance der Lunge auf die Behandlung?“ Konieczny MR, Senyurt H., Krauspe R.

2014 DKOU Berlin „Osteoporotische Wirbelsäule, Versorgung durch Kyphoplastie.“ M.R. Konieczny

2017 DKOU Berlin „Unterschiedliche Kampfsporttechniken führen zu unterschiedlichen degenerativen Veränderungen von Hand und Handgelenk“ MMA (Mixed Martial Arts) im Vergleich mit klassischem Boxen. Mayer C.1, Hilsmann F., Wiechmann J.1, Konieczny M. , Krauspe R. , Zilkens C., Schleich C.

2017 Eurospine Dublin „Adjacent Segment Degeneration and Topping Off: Never Stop at the apex!” Konieczny MR, Mokhaberi S, Krauspe R

2020 DKOU Berlin „"Erlaubt das Ausmaß der durch einen Bandscheibenvorfall verursachten Spinalkanalstenose eine Aussage über die Erfolgswahrscheinlichkeit der konservativen Therapie?“ Konieczny MR, Reinhardt J, Schleich C, Krauspe R

2020 DKOU Berlin „Ist die lumbale Lordose als Messinstrument zur Beurteilung von Schmerzen bei Lumbalen Bandscheibenvorfällen geeignet?“ Konieczny MR, Schroer S, Schleich S, Krauspe R.

2020 DKOU Berlin „Navigationstechniken in der dorsalen Versorgung von Skoliosen: Vergleich der Strahlenbelastung für die Patienten.“ Konieczny MR, Boos J, Steuwe A, Krauspe R

2020 DKOU Berlin „Signalintensität von Bandscheibenvorfällen im MRT: Sind Rückschlüsse auf das Alter des Bandscheibenvorfalls möglich?“ Konieczny MR, Reinhardt J, Schleich C, Krauspe R

2021 Eurospine Kongress, Wien “Implant removal in surgical site infection after posterior stabilization of the spine: when do we have to?“ Konieczny MR, Prost M, Windolf J

2021 DWG Münster „Behandlung von infizierten Spondylodesen: In welchen Fällen ist eine Metallentfernung notwendig?" Konieczny MR, Windolf J, Röckner M, Prost M

2021 DWG Münster, „Best of Session“, „Gezielte antibiotische Therapie mit oder ohne vorherige empirische Antibiose: Vergleich des Outcomes bei Spondylodiszitis." Konieczny MR, Windolf J, Röckner M, Prost M

2022 DWG Berlin „Navigation bei der Kyphoplastie – Analyse der Strahlenbelastung für den Patienten und für das OP Team.“ Konieczny MR, Windolf J, Prost M

2022 DWG Berlin “Einfluss des Lowest Instrumented Vertebra bei der Versorgung von adolescenten idiopathischen Skoliosen auf die Korrektur Nebenkurve.
Impact of the level of the lowest intrumented vertebra in surgical correction of adolescent idiopathic scoliosis on correction of the minor curve.” Konieczny MR, Denz P, Windolf J, Prost M

Vorsitze und Dozententätigkeit

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2013 (Audubon, USA)
“Advanced Techniques in Spine Surgery”
Vorträge und Kadaverworkshops

Deutscher Kongress für orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2015, Berlin
Organisationskomitee des Kongresses

Deutscher Kongress für orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2015, Berlin
Vorsitz der Sitzung „Spondylodiszitis“

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2016 (Barcelona, Spain)
“Sagittal Balance in Spine Surgery”
Vorträge und Kadaverworkshops

DWG (Deutsche Wirbelsäulengesellschaft) Kongress 2017, Stuttgart
Vorsitz Lunchworkshop „Vertebral Body Tethering”

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2017 (Vienna, Austria)
“Advanced Techiques in Spine Surgery”
Vorträge und Kadaverworkshops

Deutscher Kongress für orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2018, Berlin
Vorsitz der Posterbegehung Thema „Wirbelsäule“

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2018 (Leiden, Netherlands)
“MIS in Spine”
Vorträge und Kadaverworkshops

International Society for Minimal Intervention in Spinal Surgery (ISMISS) 2018 Conference (Homburg/Saar, Germany)
Kadaver Workshop

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2019 (Düsseldorf, Germany)
“Sagittal Balance and MIS in Spine Surgery”
Vorträge und Kadaverworkshops

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2020 (Genf, Switzerland)
“Vertebral Body Tethering”
Vorträge und Kadaverworkshops

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2021 (Genf, Switzerland)
“Thoracolumbar Surgery: Strategies for Success - Cadaveric Training Program!”
Vorträge und Kadaverworkshops

DWG Abendsymposium 2021 (Münster) “Sicherheit und Effizienz in der zervikalen Wirbelsäulenchirurgie“: Wo und wie Navigation chirurgische Effizienz steigern kann“

1st International AIIMS Spine Deformity Course 2022 (Indien)
“Vertical expandable prosthetic titanium rib (VEPTR)”

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2022 (Düsseldorf)
“Thorakolumbale Wirbelsäulenchirurgie: Überlegungen und Stratagien“
Vorträge und Kadaverworkshops

Musculosceletal Education and Research Center (MERC) Course 2022 (Köln)
”Fusion vs. Non-Fusion Scoliosis Correction Techniques”
Vorträge und Kadaverworkshops